Wir möchten, dass Sie gesund bleiben!

Bitte nehmen Sie bei Infektzeichen (Husten, Halssschmerzen, Schnupfen oder Fieber) immer zuerst telefonisch Kontakt mit uns auf. Kommen Sie nicht ohne Termin in die Praxis! Wenn Sie am gleichen Tag noch einen Termin möchten, melden Sie sich bitte bis 9:00 telefonisch bei uns.

Bitte tragen Sie in der Praxis immer einen Mundschutz.

Die offene Sprechstunde wird vorerst auf den Zeitraum zwischen 8:00 und 9:00 Uhr beschränkt. Patienten mit Infektzeichen (Husten, Halssschmerzen, Schnupfen oder Fieber) können nicht in der offenen Sprechstunde behandelt werden, sondern bekommen einen gesonderten Termin.

Die Besprechung von Laborwerten kann telefonisch erfolgen. Bitte lassen Sie sich dafür einen Termin in unserer Telefonsprechstunde geben.

Bitte informieren Sie sich auf unserer Website über kurzfristige Änderungen!

In unserer Praxis

  • Vermeiden Sie das Berühren der Türklinken. Wir werden die Türen der Funktionsräume für Sie öffnen und schließen.
  • Das Praxisteam wird bei Untersuchungen und Blutentnahmen eine Mundschutz tragen, um die Übertragung von Viren zu vermeiden.
  • Wir verzichten aus Gründen der Hygiene auf Händeschütteln zur Begrüßung.
  • Patienten, die nur zu Blutentnahme, EKG oder Impfung kommen, können direkt im Flur Platz nehmen

Allgemeine Hygienemaßnahmen

  • Schränken Sie soziale Kontakte so weit möglich ein
  • Vermeiden Sie vor allem das Treffen in größeren Gruppen
  • Halten Sie mindestens 1 Meter Abstand zu anderen Menschen
  • Begrüßen Sie sich nicht mit Händeschütteln oder Umarmungen
  • Husten und Niesen Sie in die Armbeuge und drehen Sie sich zur Seite. Bitte nicht in die Handfläche Husten oder Niesen, Sie übertragen sonst die Viren über Ihre Hände!
  • Waschen Sie sich gründlich die Hände, wenn Sie in Ihre Wohnung zurückkommen
  • Fassen Sie sich nicht ins Gesicht (Infektionen treten vor allem dann auf, wenn Viren von den Händen auf die Schleimhäute in Nase und Mund gelangen)
  • Bleiben Sie zu Hause, wenn Sie Infektzeichen haben und lassen Sie sich krankschreiben
  • Vor allem Personen über 70 Jahre und Patienten mit schweren Erkrankungen von Herz und Lunge sollten sich gegen Pneumokokken (Lungenentzündung) impfen lassen und im nächsten Herbst gegen Grippe.

    Zudem sollten Personen jeden Alters Ihren Impfpass auf einen Schutz gegen Keuchhusten (Pertussis) überprüfen lassen.

Weitere Informationen zum Thema